Den Kreislauf der Natur achten!

Wer kennt das Gefühl nicht. Wir hetzen durch den Alltag und verlieren uns selbst immer mehr dabei. Die Wochen vergehen wie im Flug und man lebt für das Wochenende oder den nächsten Urlaub. Seitdem sich die Berufswelt durch die sozialen Medien so sehr verändert hat und bei vielen Menschen vorausgesetzt wird, ständig erreichbar zu sein, scheint sich die Zeit nur noch schneller zu drehen.

 

Dem Jahreskreis zu folgen, die Energien zu spüren und sich intensiv mit der Natur und der jeweiligen Pflanzenwelt zu beschäftigen, hilft uns aus der linearen Zeit auszusteigen und das Jahr wieder in Zyklen zu erleben. Nur so finden wir uns selbst und kommen zur Ruhe.

 

 

Der Jahreskreis unserer Vorfahren besteht aus festen Daten, den Sonnenfesten und flexiblen Daten, den Mondfesten. Namen zu diesen Festen gibt es viele. Nehmen wir z.B. die Sommersonnenwende. Sie ist auch bekannt als Litha, Sankt Hans oder Mittsommer. Hier in Norwegen stimmt der Jahreskreis nur bedingt mit den bekannten Daten überein. Zum Beispiel das Lichtmess Fest oder Imbolc kann sich bei uns im ersten Grün zeigen, aber auch in tiefem Schnee, bis Mitte Mai anhalten kann. Gerade deshalb können für die Daten und Zeitfenster nur als Richtlinien dienen und ich mache jedes Jahr neue, eigene Erfahrungen.

 

Hier findest Du mein Erleben im Jahreskreis 2020. Weitere werden folgen.